Wie Sie sich ein Bett liefern lassen

Brauchen Sie ein neues Bett? Oder wollen Sie Ihr altes Bett aus Ihrer alten Wohnung zu Ihrem neuen Zuhause transportieren? In beiden Fällen steht der Transport eines oft sperrigen Möbelstücks an.

Wenn Sie sich Ihr Bett liefern lassen, dann ist die richtige Vorbereitung schon die halbe Miete. Doch was können Sie machen, um den Transport möglichst angenehm zu gestalten? Und welche Anbieter gibt es, die Ihnen dabei helfen?

Bett liefern lassen – so wird es einfacher

Viele Betten können in ihre Einzelteile zerlegt werden. Mit dem entsprechenden Werkzeug können Sie so selbst verschraubte Bettgestelle recht leicht auseinanderlegen.

Wenn dies möglich ist, sollten sie Ihr Bett unbedingt auseinanderbauen. Auf diese Weise können Sie sich viel Geld sparen. Vor allem dann, wenn Sie dieses per Post verschicken. Zudem hat das Zerlegen des Betts in seine Einzelteile auch noch den Vorteil, dass Sie diese transportsicher verpacken können.

Bei der Matratze ist das jedoch etwas schwieriger. Per Post sollten Sie nur das auseinander gebaute Bettgestell verschicken. Wollen Sie sich das komplette Bett liefern lassen, dann gilt dies bei den Logistikunternehmen als Transport von Sperrgütern.

Anbieter, mit denen Sie sich Ihr Bett liefern lassen können

Eine Möglichkeit, Ihr Bett von einem Ort zum anderen zu bringen, ist die Post. Falls Sie Ihr Bett komplett zerlegen können, sollten Sie dies unbedingt machen. In diesem Fall zahlen Sie für den Service deutlich weniger. Beachten Sie hierbei die vorgegebenen Höchstmaße. Dabei gelten strenge Vorschriften was geht und was nicht, ein Bett fällt schnell unter die Restriktionen. Sofern Sie sich dafür entscheiden und die Post es erlaubt, dann sollten Sie mit einer Zustellungszeit von maximal zwei Wochen rechnen.

Eine weitere Option, um Ihr Bett zu transportieren, ist ein Speditionsunternehmen. Wie hoch der Preis ist, hängt jedoch davon ab, wie gross Ihr Bett ist. Das Gewicht hat ebenfalls einen Einfluss darauf, wie viel Geld Sie für diese Dienstleistung bezahlen müssen. Der Vorteil einer Spedition besteht darin, dass diese bei Ihnen ihr Hab und Gut direkt vor Ihrer Haustür abholen. So können Sie über ein solches Unternehmen bequem Ihr Bett liefern lassen, wenn Sie umziehen. Zudem sind Spediteure deutlich schneller als Paketdienstleister. Rechnen Sie damit, dass Ihr Bett innerhalb von ein bis drei Werktagen in Ihrer Wohnung steht.

Das Bett transportsicher verpacken

Wenn Sie sich Ihr Bett liefern lassen und dieses in seine Einzelteile zerlegt haben, dann müssen Sie es selbstverständlich auch sicher verpacken. Auf diese Weise gehen Sie sicher, dass Ihr Schlaf-Möbelstück auch heil ankommt. In diesem Teil unseres Artikels geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie dabei am besten vorgehen.

Wichtig ist, dass sie die Einzelteile Ihres Bettes mit einem Klebeband zusammenkleben. Im Baumarkt bekommen Sie sogar Klebeband, welches speziell für Möbel geeignet ist. Die Besonderheit dessen ist, dass es die Farbe Ihres Betts nicht beschädigt. Falls Ihr Bett Schubläden hat, sollten Sie diese ebenfalls mit diesem speziellen Klebeband absichern.

Die Ecken und Kanten Ihres Betts sollten Sie zusätzlich polstern. Besonders hervorragend geeignet dafür ist Luftpolsterfolie. Nehmen Sie lieber auch eine Schicht zu viel als zu wenig. Nachdem alles bereit ist, umwickeln Sie Ihr gesamtes Bett noch einmal mit dieser Luftpolsterfolie. Anschließend sichern Sie alles zusätzlich noch mal mit Klebeband ab.

Wenn Sie sich von einem Spediteur Ihr Bett liefern lassen, können Sie möglicherweise diesen Schritt sogar sparen. Einige Anbieter bieten das fachgerechte Verpacken Ihrer Möbelstücke sogar als zusätzliche Dienstleistung an. Dann können Sie sich entspannt zurücklehnen, da sich das Personal um alles kümmert. Allerdings kostet diese Dienstleistung auch etwas mehr.

Warum sich Ihr altes Bett liefern lassen und kein neues kaufen?

Haben Sie sich bereits gefragt, ob es nicht vorteilhafter wäre, sich gleich ein neues Bett zu kaufen? Nun, wenn Sie unbedingt ein neues Schlaf-Möbelstück haben möchten, können Sie sich natürlich auch dafür entscheiden. Doch wenn es Ihnen ausschließlich um den Preis geht, dann ist es besser, wenn Sie sich Ihr bisheriges Bett liefern lassen.

Falls Sie Ihr altes Bett bei einem Umzug mitnehmen, dann kommen nur die Kosten für den Transport auf Sie zu. Wenn Sie ein eigenes Fahrzeug mit Anhänger besitzen, können Sie sogar noch mehr sparen. Denn in diesem Fall müssen Sie keinen Transportwagen mieten.

Falls Sie hingegen ein neues Bett kaufen, dann müssen Sie deutlich mehr bezahlen. Sie brauchen nicht nur ein neues Bettgestell, sondern auch einen neuen Lattenrost und eine neue Matratze.

Des Weiteren haben Sie sich schon sicherlich an Ihr Bett gewöhnt. Vor allem bei einem Umzug ist es schön, in der neuen Umgebung auch etwas Vertrautes zu besitzen.

Nun wissen Sie, wie Sie sich Ihr Bett liefern lassen können. Egal, ob Sie es auf eigene Faust machen oder über einen Dienstleister. In jedem Fall werden Sie sich darauf freuen, in Ihrer neuen Wohnung entspannt in ihrem kuscheligen Bett einzuschlafen.

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns doch einfach eine Nachricht. Wir geben Ihnen gerne noch weitere Tipps oder empfehlen Ihnen Speditionsunternehmen in Ihrer Umgebung.

newsLetter

Ja, ich will: erhalte unseren Newsletter

Spannende Insidernews und Special Deals.