Was Sie vor Ihrem Umzug nach Uruguay wissen sollten

Vielleicht haben Sie schon über einen Umzug nach Uruguay nachgedacht? Oder Sie sind bereits in jüngster Vergangenheit nach Uruguay gereist und haben Heimatgefühl verspürt, mit dem Sie nicht gerechnet haben. Dadurch hat sich die Idee, nach Uruguay zu ziehen, in Ihrem Kopf festgesetzt. Je mehr Sie darüber nachdenken, desto weniger verrückt erscheint Ihnen diese Idee.

Allerdings ist ein Umzug nach Uruguay – einem ganz anderen Land – komplizierter als ein Umzug in eine andere Stadt in Europa. Sie müssen wahrscheinlich einen legalen Wohnsitz bekommen, ein Bankkonto eröffnen, eine Krankenversicherung abschließen, eine Wohnung finden, und wenigstens etwas Spanisch lernen.

In diesem Beitrag finden Sie einen Überblick über die Aufgaben, die mit Ihrem Umzug nach Uruguay verbunden sind. Zudem geben wir Ihnen einige Informationen über das Land in Südamerika mit auf den Weg.

Nach Ihrem Umzug nach Uruguay eine Wohnung mieten

In Uruguay beinhalten die Einzugskosten eine hohe Kaution. Es oft sinnvoll, zunächst in einer möblierten Kurzzeitwohnung (z. B. bei Airbnb) zu wohnen, während Sie die Gegend kennenlernen und entscheiden, in welcher Stadt genau Sie leben möchten. Suchen Sie nach einer langfristigen Unterkunft, wenn Sie sich entschieden haben.

Wenn Sie so weit sind, sollten Sie sich zunächst an einen zweisprachigen Immobilienmakler zu wenden, bevor Sie sich eine Wohnung oder ein Haus zur Miete suchen.

Die Einzugskosten bei der Anmietung einer Wohnung umfassen im Allgemeinen die erste Monatsmiete, die im Voraus an den Vermieter gezahlt wird. Der Betrag für die Kaution liegt häufig bei drei bis fünf Monatsmieten.

Lernen Sie Spanisch, um sich Ihren Umzug nach Uruguay zu erleichtern 

Wenn Sie etwas Spanisch lernen, wird Ihre Erfahrung in Uruguay immer einfacher und faszinierender. Ziehen Sie in Erwägung, bereits ein paar Grundlagen der spanischen Sprache in einem Kurs zu Hause zu erlernen, bevor Sie umziehen.

Sobald Sie in Uruguay leben, sollten Sie einen Kurs an einer spanischen Sprachakademie besuchen. Dabei lernen Sie nicht nur die Sprache des Landes, sondern auch seine Kultur kennen. Zudem bekommen Sie hilfreiche Tipps für den Alltag und lernen mit Sicherheit auch ein paar neue Freunde kennen.

Eröffnen Sie ein Bankkonto

 Ein Bankkonto ermöglicht Ihnen, Ihre Rechnungen zu bezahlen. Wie alle Finanzinstitute müssen auch die Banken in Uruguay die Identität der Einleger und die Herkunft der eingezahlten Gelder nachweisen.

Die meisten Privatbanken in Uruguay akzeptieren wegen des damit verbundenen Papierkrams keine ausländischen Bürger als Kunden. Die meisten Leute, die einen Umzug nach Uruguay über die Bühne bringen, eröffnen Ihr Konto bei der Banco Republica, der staatlichen Bank Uruguays. Ein Einführungskonto bei diesem Finanzinstitut besteht aus Ihrer Einlage in uruguayischen Pesos, Euro oder US-Dollar.

Beachten Sie jedoch, dass die spezifischen Bedingungen von Bank zu Bank unterschiedlich sind und sich häufig ändern. Erkundigen Sie sich kurz vor Ihrem Umzug nach Uruguay über die aktuellen Bedingungen für Bankdokumente.

Die Grundvoraussetzungen, um nach Ihrem Umzug nach Uruguay ansässig zu werden

Um in Uruguay auf Dauer zu leben, müssen Sie einige Dinge vorweisen können. Eines davon ist ein Nachweis über Ihr Einkommen. Sie müssen Ihre steuerlichen Unterhaltsmittel in einer Höhe nachweisen, die für die Anzahl der Anwärter angemessen ist. Im Allgemeinen reicht ein Einkommen von 1.400 Euro pro Monat für einen einzelnen Antragsteller aus.

Des Weiteren benötigen Sie ein polizeiliches Führungszeugnis aus dem Land, in dem Sie in den letzten fünf Jahren gelebt haben. Außerdem benötigen Sie Ihre Geburtsurkunde und Ihre Heiratsurkunde, falls Sie verheiratet sind. Sobald Sie in Uruguay ankommen, müssen diese Dokumente von einem zugelassenen öffentlichen Übersetzer ins Spanische übersetzt werden.

Sobald Sie alle Papiere zur Prüfung eingereicht haben, erhalten Sie eine vorläufige “Cédula”. Sie ermöglicht es Ihnen, in Uruguay als “occupant in process” zu leben.

Was ist eine Mutualista?

Eine Mutualista ist etwas anderes als eine Krankenversicherung. Bei einer Mutualista gibt es keinen Vermittler zwischen Ihnen und dem privaten Sanatorium, das Ihre medizinische Versorgung übernimmt.

Sobald Sie als Mitglied akzeptiert werden, gehen Sie zu Ihrem privaten Sanatorium oder einem seiner Konvente für alle Ihre medizinischen Bedürfnisse, einschließlich Routineuntersuchungen, Tests und Operationen.

Die Mitgliedschaft in einer Mutualista kostet in der Regel weniger als 100 $ pro Monat. Zusätzlich zum Jahresbeitrag wird eine geringe Zuzahlung fällig, wenn Sie sich einer medizinischen Untersuchung unterziehen.

Private Mutualista legen eigene Richtlinien für Alter und Vorerkrankungen für die Aufnahme oder Nichtaufnahme von nicht erwerbstätigen Mitgliedern fest. Einige sind zurückhaltend, wenn es um die Aufnahme neuer Mitglieder über 60 oder 65 Jahre geht, andere wiederum nehmen sie mit Kusshand auf.

Es gibt auch ein öffentliches Gesundheitssystem, das ähnlich wie eine Mutualista funktionieren kann, nur ohne Einschränkungen in Bezug auf Alter oder Vorerkrankungen.

Dieser Beitrag hat Ihnen hoffentlich jede Menge Informationen geliefert, um Ihnen Ihren Umzug nach Uruguay zu erleichtern. Sie wissen, wie Sie eine Wohnung finden, welche Hürden Sie überwinden müssen, um Staatsbürger zu werden und wie Sie ein Konto in Uruguay eröffnen.

Dennoch kann es sein, dass Sie noch offene Fragen haben. In diesem Fall freuen wir uns, wenn wir Ihnen diese beantworten können. Senden Sie uns einfach eine Mail, dann können wir Sie bei Ihrem Umzug nach Uruguay unterstützen.

newsLetter

Ja, ich will: erhalte unseren Newsletter

Spannende Insidernews und Special Deals.